Unstrut entdecken, Weinwissen erlangen

Unstrut entdecken, Weinwissen erlangen

Die Unstrut schlängelt sich auf insgesamt 192 Kilometern Länge durch das Thüringer Becken, vorbei an Mühlhausen und Bad Langensalza, durch die Weinberge bei Freyburg und mündet schließlich bei Naumburg in die Saale. Die Landschaft an der Unstrut lädt zum Wandern und Rad fahren ein. Wer dazu noch etwas lernen möchte, sollte nicht in einem Tagungsraum lernen – sondern dem Weinlehrpfad folgen.

Unstrut lockt mit Weinwissen

Auf den insgesamt 13 Kilometern zwischen Laucha und Freyburg an der Unstrut stehen 26 Schautafeln. Sie vermitteln dem geneigten Leser auf seiner Wanderung informatives Wissen rund um die Region, die Tradition des Weinanbaus und die Rebsorten, die hier heimisch sind und gut gedeihen. So gibt es etwa Tafeln zu den Themen „Ein Jahr im Weinberg“, „Die Roten an Saale und Unstrut“ oder „Von der Traube in die Flasche“. Damit auch die jüngeren Wanderer etwas lernen können, stehen zwischen Weischütz und Zeddenbach auch fünf kindgerechte Infotafeln.

Entspannte Tour mit sanften Anstiegen

Mit durchschnittlich schnellem Wanderschritt ist der Weinlehrpfad in 2,5 bis 3 Stunden zu laufen. Natürlich kann dafür auch ein ganzer Tag eingeplant werden, vor allem wenn Kinder dabei sind. Entlang der Unstrut gibt es zahlreiche Wiesen, die zum gemütlichen Picknick oder zum Spielen einladen. Anfangs führt der Weg entlang des Flusslaufes der Unstrut und wird dann in Freyburg zu einem Rundweg, auf dem allein sechs Stationen des Lehrpfades liegen. Darunter zum Beispiel auch die Neuenburg, die neben dem Weinmuseum auch einen spektakulären Blick auf die umliegende Landschaft bietet.

Neben den informativen Stationen können Wanderer auch die kulinarischen Höhepunkte entlang der Strecke genießen. So laden zahlreiche Straußenwirtschaften und gastronomische Einrichtungen zum Verweilen ein. Auch Weinverkostungen der regionalen Weine sind möglich, zum Beispiel bei der Winzervereinigung Freyburg. Wer den Tag an der Unstrut entspannt ausklingen lassen möchte, kann in den Weinbergen übernachten, zum Beispiel im Berghotel Edelacker.

Alle Fakten auf einen Blick:

  • Strecke: Laucha bis Freyburg (Unstrut)
  • Länge: rund 13 km
  • Stationen: 26
  • Dauer: zu Fuß etwa 2,5 Stunden
  • Profil: familienfreundlich; leichter, naturnaher Ausbau; Aufstieg zum Schloss Neuenburg mittelschwer; nur bedingt für Fahrrad geeignet

Unstrut