1. Mai Feiertag: Freyburger Weinfrühling

1. Mai Feiertag: Freyburger Weinfrühling

Wer noch etwas ratlos ist, was er am 1. Mai Feiertag unternehmen soll, dem empfehlen wir einen Ausflug in die Saale-Unstrut-Region. Denn an diesem Tag findet – bereits zum 16. Mal – der Freyburger Weinfrühling statt. Gehen Sie mit uns auf Entdeckungstour!

1. Mai Feiertag mal anders

Der Freyburger Weinfrühling ist traditionell der Höhepunkt der Jungweinwochen und findet immer am 1. Mai Feiertag statt. Perfekt – denn so haben die Besucher genügend Zeit, sich umzusehen, die Stadt zu besichtigen und natürlich etwas über den Wein zu erfahren und zu kosten. Unter dem bewährten Motto „Junger Wein in alten Mauern“ laden Weinhoheiten der Region, 67 regionale Winzer, Gastronomen sowie Vereine und Händler die Besucher auf eine insgesamt 6 Kilometer lange Genussmeile ein. Neben Leckereien und Wein aus der Region gibt es ein Unterhaltungsprogramm, zum Beispiel von Straßenmusikern, oder Wissenswertes in der ein oder anderen Ausstellung zu entdecken.

Ablauf des Freyburger Weinfrühlings

Um 10.30 Uhr am 1. Mai Feiertag geht es los: Das Frühlingsfest wird im Herzoglichen Weinberg vom Fanfarenzug Großjena e.V., dem Bürgermeister der Stadt Freyburg (Unstrut), dem Weinbaupräsidenten des Saale-Unstrut-Anbaugebietes und den Weinhoheiten eröffnet. Danach starten die verschiedenen Programme, Führungen und Ausstellungen an den über 60 Standorten, die am Freyburger Weinfrühling teilnehmen. Sie alle versprechen einen unvergesslichen 1. Mai Feiertag!

Eine Tour voll Genuss

Malerisch gelegen zwischen den sanften Weinbergen rund um Freyburg, erstreckt sich der Freyburger Weinfrühling entlang des Flusses, der die Landschaft maßgeblich prägt. Wir empfehlen Ihnen, sich den gesamten Tag für den Weinfrühling Zeit zu nehmen und mit allen Sinnen zu genießen: Sehen, Hören und vor allem Schmecken!

Damit niemand auf ein Glas des edlen Tropfens verzichten muss und den 1. Mai Feiertag auch wirklich feiern kann, ist unser Tipp die Anreise mit der Burgenlandbahn. Sie kommen entspannt am Bahnhof, unweit der Weinfrühlings-Meile an und können von dort aus Ihre Tour starten. Zu weiter entfernt liegenden Weingütern oder Veranstaltungshighlights, zum Beispiel die Ehrausberge, Zscheiplitz oder Weischütz bringen Sie Shuttle-Taxen, die extra dafür bereitstehen.

Alle Höhepunkte und teilnehmende Winzer, Gastronomen und Händler finden Sie auf dem Veranstaltungsflyer. Wir wünschen Ihnen einen schönen 1. Mai Feiertag!