20 Jahre Weinmuseum auf Schloss Neuenburg

20 Jahre Weinmuseum auf Schloss Neuenburg

Freyburg an der Unstrut ist immer eine Reise wert. Weithin sichtbar über der Stadt thront Schloss Neuenburg, eine gut erhaltene mittelalterliche Festung. 2018 konnte das darin befindliche Weinmuseum sein 20-jähriges Jubiläum feiern! Nicht nur bei schlechtem Wetter ist dieses Museum ein besonderer Freizeittipp. Wir erklären, warum.

Weinmuseum zeigt Tradition

Seit mehr als 1000 Jahren wird in der Region Saale-Unstrut bereits Wein angebaut. Diese Kulturwirtschaft hat also eine lange Geschichte und Entwicklung hinter sich, die es lohnt zu zeigen. Dem hat sich das Weinmuseum verschrieben, das Besucher auf Schloss Neuenburg besichtigen können. Das Motto der Dauerausstellung lautet: „Zwischen Fest und Alltag – Weinkultur in der Mitte Deutschlands“. Entsprechend beleuchtet das Museum den Stellenwert des Weines in der Region und im Alltag der Menschen: Wein in den Religionen, in der Medizin und als Bestandteil der Kochkunst.

Bedeutende Exponate der Weinkultur

Weinmuseum Kelter

© Kulturstiftung Sachsen Anhalt

Von den Bereichen, in denen der Wein über Jahrhunderte bis heute eine wichtige Rolle gespielt hat und nach wie vor spielt, zeugen verschiedenste Exponate. Dazu zählen beispielsweise Gerätschaften von Winzern und Kellermeistern, aber auch historische Schank- und Trinkgefäße. Ebenso können Besucher Zeugnisse aus der Architektur bestaunen, die der Wein ebenso geprägt hat. Weinlaubblätter und Bacchus-Darstellungen findet man auch heutzutage vielerorts. Besonders stolz ist das Weinmuseum Schloss Neuenburg jedoch auf die Doppelspindelkelter aus dem 16. Jahrhundert. Sie ist eine der ältesten und am besten erhaltenen in Europa. Ein wahrlich seltenes Stück!

Schloss Neuenburg – Zeuge der Geschichte

Neben dem Weinmuseum bietet das Schloss Neuenburg noch mehr für seine Besucher. Es ist vor allem ein Zeugnis für die Geschichte der Region. 1090 gegründet und bis 1230 weiter ausgebaut ist es heute ein imposanter Zeitzeuge, der die Besucher in die Welt des Mittelalters entführt. Wohnkultur vergangener Zeiten wird ebenso deutlich wie Bau-, Dynastie- und Herrschaftsgeschichte. Belohnt werden Gäste vor allem auch mit der atemberaubenden Aussicht auf Freyburg, die Unstrut im Tal und natürlich die Weinberge, die die Region bis heute prägen.

Organisatorisches:

Öffnungszeiten Kernburg
April bis Oktober: 10 bis 18 Uhr
November bis März: 10 bis 17 Uhr

Preise
Kernburg Museum mit sämtlichen Ausstellungen sowie Kinderkemenate
Erwachsene 6,50 Euro
Ermäßigt 4 Euro
Familien 16,50 Euro

Weitere Informationen zu Ausstellungen und zur Burg finden Sie hier.

Fotoquelle: © Schloss Neuenburg / Kulturstiftung Sachsen-Anhalt