3-Gänge-Menü zum Osterfest

3-Gänge-Menü zum Osterfest

Ein 3-Gänge-Menü zu kochen ist zwar eine sehr aufwendige Angelegenheit, allerdings sorgt es beim Gelingen auch für Begeisterung bei den Anwesenden. Natürlich gelingt das Kochen nicht in dem Maße im Alltag, aber Feiertage wie Ostern sind immer eine perfekte Gelegenheit für ein 3-Gänge-Menü. Das passende Rezept für den Osterschmaus muss auch nicht lange gesucht werden, kochen Sie das folgende Beispiel nach oder lassen Sie sich für weitere Ideen davon inspirieren.

Schnelles 3-Gänge-Menü für schmackhafte Stunden

Vorspeise: Radieschen-Carpaccio

Zutaten:

  • 1 Bund große Radieschen
  • 1 El weißen Balsamessig
  • 1 El Granatapfelsirup (Grenadine)
  • 1 El Olivenöl
  • 0,5 Tl fein abgeriebene Zitronenschale
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0,5 Granatapfel
  • 4 küchenfertig ausgelöste Jakobsmuscheln
  • 1 El Butter
  • etwas Fleur de Sel

Zubereitung:
Die Radieschen säubern und in feine Scheiben hobeln. Diese auf vier Tellern fächerförmig anrichten. Aus dem Essig, Granatapfelsirup, Salz, Pfeffer und der Zitronenschale eine Vinaigrette anrühren und diese über die Gemüsescheiben träufeln. Anschließend werden die Granatpfelkerne darüber verteilt. Die Jakobsmuscheln nun von beiden Seiten für je eine Minute in der Butter glasig anbraten, die Muscheln mit ein wenig Fleur de Sel würzen und auf dem Radieschencarpaccio servieren.

Zu diesem Gang passen folgende trockene Weißweine: Auxerrois, Müller-Thurgau und Silvaner.
 
Hauptgang: Couscous-Salat mit Lamm

Zutaten:

  • 3 rosa Grapefruits
  • 250 g Instant-Couscous
  • 450 ml Orangensaft
  • 11 El Olivenöl
  • 150 g Datteln ohne Stein
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 kleine Fenchelknolle
  • Blätter von je 1 Bund Minze und glatter Petersilie, grob gehackt
  • 1 – 1 1/2 Tl Fenchelsamen, fein gemörsert
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 600 g ca. 2 cm dicke Lammstielkoteletts
  • 1 Tl Sumach (türkisches Tischgewürz)

Zubereitung:
Die Grapefruit filetieren und anschließend den restlichen Saft aus den Trennwänden der Früchte in einem Behälter auffangen. Der Couscous wird mit Orangen- und Grapefruitsaft vermischt und anschließend mit kochendem Wasser und 9 EL Öl übergossen. Diese Masse nach Packungsangabe quellen lassen.

Datteln in mundgerecht Stücke schneiden, den weißen Teil der Frühlingszwiebeln in ca. 5 mm große Ringe schneiden. Das Grün wird beim Rezept nicht benötigt. Der Fenchel wird gesäubert und vom Strunk befreit, anschließend in sehr feine Streifen schneiden. Das Gemüse, Datteln und Grapefruit mit Minze, Petersilie und den Fenchelsamen vermischen und dem Couscous hinzufügen. Zum Schluss den Salat mit den Gewürzen abschmecken.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Lammkoteletts rundherum für drei bis vier Minuten kräftig anbraten und mit Salz, Pfeffer und Sumach bestreuen. Lassen Sie sich den Hauptgang schmecken.

Folgender Wein passt zu der Speise: Spätburgunder
 
Nachspeise: Himbeer-Kokos-Kugeln


Zutaten:

  • 30 g Kokosraspel
  • rote Speisefarbe
  • 150 g TK-Himbeeren
  • 400 ml Vanille-Eis

Zubereitung:
Die Kokosraspeln mit der Lebensmittelfarbe in einen Gefrierbeutel füllen und durch Kneten gleichmäßig verteilen. Aus dem Vanilleeis acht Kugeln formen und sie gleichmäßig auf vier Schälchen verteilen. Die Himbeeren werden in einem Gefrierbeutel zerbröselt, so dass kleine Stücke entstehen. Zum Schluss noch Kokos und Himbeeren über dem Eis verteilen und das ganze Servieren.

Zum Nachtisch passt die liebliche Rieslaner Auslese.

Dieses 3-Gänge-Menü ist schmackhaft und trotzdem leicht nachzukochen. Auch die weiteren Kochvorschläge bieten kreative Ideen. Wir wünschen genussreiche und frohe Ostern!