Advent: Weihnachtsvorfreude und Geschichte

Advent: Weihnachtsvorfreude und Geschichte

Advent – die meisten verbinden damit eine besinnliche Zeit, voller Lichter, Brauchtum und natürlich Leckereien. Leider sieht die Realität manchmal anders aus, wenn es in belebten Einkaufsstraßen eng wird. Doch wieso haben wir eigentlich einen Advent? Wir haben uns die Geschichte einmal näher angesehen.

Advent bedeutet „Ankunft“

Wie viele Bräuche oder kalendarische Besonderheiten geht auch der Advent auf die christliche Religion zurück. Wörtlich übersetzt heißt der lateinische Ausdruck „adventus“ im Deutschen „Ankunft“ und bedeutet eigentlich das Warten auf Jesus Christus, der am Weihnachtstag auf die Erde kommt. Ursprünglich bestand der Advent aus sechs Wochen und dauerte bis zum 6. Januar, dem ursprünglichen Weihnachtstermin. In der heutigen Form – mit 4 Sonntagen – gibt es die Vorweihnachtszeit seit einer Änderung durch Papst Gregor im 7. Jahrhundert.

Ursprünglich eine Fastenzeit

Wussten Sie, dass nicht nur vor dem Osterfest sondern auch vor Weihnachten gefastet wurde? Die Zeit betrug – und beträgt sie in der orthodoxen Kirche noch heute – 40 Tage. Während dieser Zeit wurde auf Milch und andere tierische Produkte wie Fleisch verzichtet. In Zeiten von Gänsebraten und Vollmilchschokolade kaum auszudenken, oder? Zwei verschiedene Richtung beeinflussten die Adventszeit: Zum einen wurde das endzeitliche Motiv gelegt und die Zeit für ernsthafte Buße genutzt. Die andere Richtung – die wir auch heute noch verfolgen – stellt das fröhliche, freudige Ankunftsmotiv in den Mittelpunkt.

Lichter, Genuss und Weihnachtsstimmung

Heute steht im Advent die fröhliche Weihnachtsstimmung im Vordergrund. Kulinarische Highlights, auf die man sich das ganze Jahr freut, und Glühwein sorgen für vorweihnachtlichen Genuss. Lichterbögen, Weihnachtsbaum und Adventskranz unterstreichen die festliche Stimmung. Abseits vom Weihnachtsgeschenketrubel in den Innenstädten ist der Advent nach wie vor eine Zeit der Besinnung, der Vorfreude bei den Kindern und der Geselligkeit. Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit – Genießen Sie sie vielleicht mit einer Tasse unseres leckeren Winzerglühweins „Heißer Willi“!