Darum macht Glühwein glücklich

Darum macht Glühwein glücklich

Haben Sie sich in diesem Jahr auch schon im November auf den ersten Glühwein des Winters gefreut? Mit diesem Getränk verbinden wir eine bestimmte Stimmung. Ob Glühwein glücklich macht, können wir nicht wissenschaftlich belegen, aber einige Hinweise darauf gibt es schon. Darauf ein Prost!

Warum macht Glühwein glücklich?

Streng genommen enthält Glühwein Alkohol und den wollen wir natürlich nicht uneingeschränkt empfehlen. Doch irgendetwas scheint dran zu sein an der Vermutung, dass Glühwein glücklich macht. Wir finden, das gilt auch für die alkoholfreie Variante. Vermutlich ist es also eher das, was wir mit dem leckeren heißen Wintergetränk verbinden, was uns glücklich macht.

1. Er ist heiß, fruchtig süß und wärmt so richtig schön durch – was gibt’s Besseres, als den Beginn des Winters zu zelebrieren. Dabei ist es egal, ob man es sich auf der Couch damit gemütlich macht, in trauter Runde mitten im Getümmel des Weihnachtsmarktes steht oder abgehärtet mit Freunden ein Wintergrillen abhält. Mit einer Tasse Glühwein ist es gleich nochmal so schön!

2. Glühweinzeit ist Vorweihnachtszeit – das heißt, bis zum schönsten Fest des Jahres ist es nicht mehr weit! Und auf die Vorfreude auf Weihnachten kann man ruhig mit dem einen oder anderen Glühwein schon mal anstoßen.

3. Vielleicht macht Glühwein glücklich, weil wir damit so angenehme Erinnerungen verbinden. Sei es die Liste der vergangenen Weihnachtsmarktbesuche, die gemeinsamen Momente mit Freunden oder die traute Zweisamkeit.

Glühwein? Glück!

Dass Glühwein glücklich macht, wissen wir jetzt. Gemeinsam kochen allerdings auch – also warum nicht beides verbinden und Glühwein selbst machen? Wir haben ein tolles, aromatisches Rezept gefunden, dass garantiert weihnachtliche Vorfreude aufkommen lässt.

Rezept: Weißer Glühwein mit Melisse
Weißer Glühwein glücklich GlückDafür brauchen Sie:

  • 1 Flasche (0,75 l) Weißwein, lieblich, z.B. Bacchus
  • 8 cl weißer Rum
  • 2 EL Honig
  • 1 Zimtstange
  • 5 Sternanis
  • 5 Kardamomkapseln
  • 10 g Ingwer, grob gehackt
  • 1 Bund Melisse
  • 1 Zitrone, in Scheiben
  • 1 Orange, in Scheiben

Geben Sie alle Zutaten in einen großen Topf und erhitzen Sie den Inhalt. Sobald der Glühwein anfängt zu kochen, nehmen Sie ihn vom Herd und lassen Sie alles für mindestens eine halbe Stunde ziehen. Vor dem Trinken noch einmal erwärmen, bitte nicht noch einmal kochen!
Wem das zu viel Aufwand ist, der probiert einfach unseren hervorragenden Winter-Glühwein: Heißer Will oder Weißer Willi!