Der perfekte Picknick-Wein

Der perfekte Picknick-Wein

Den richtigen Wein für ein Picknick auszusuchen ist gar nicht so schwer, denn es gibt viele Möglichkeiten. Ein guter Picknick-Wein ist erfrischend, ausgewogen und passt gut zu den Speisen, die Sie einpacken. Bei Picknicks dreht sich alles um das Essen, um Gesellschaft und natürlich um den perfekten Wein, der zu all dem passt.

Barbecue vs. Picknick-Wein

Die Weine, die Sie bei einem Barbecue servieren, sind nicht unbedingt die gleichen wie bei einem Picknick. Grillen ist auch eine weitere sommerliche “must do”-Aktivität, aber die Art des Geschmacks beim Grillen erfordert eine andere Art von Wein als die für Picknicks zubereiteten Speisen. Beim Grillen dreht sich alles um kühn und scharf, während Picknicks eine breitere und leichtere Kost sind. Denken Sie an all die berühmten Picknick-Speisen, und Sie werden schnell feststellen, dass die meisten Speisen leicht und kalt sind. Erinnern Sie sich an all Ihre Lieblingsspeisen für Picknicks? Kartoffelsalat, kaltes Brathähnchen, Käse und Cracker, Wurstwaren und frisches Brot, reifes Obst der Saison und vieles mehr. Welches sind nun die besten Picknick-Weine? Denken Sie an kühl, knackig und weiß/rosé oder sehr hellrot.

Weißwein fürs Picknick

Bei einem Picknick geht es um Vielfalt und Leichtigkeit. Daher passen knackige, frische Weißweine sehr gut dazu.

Der Sauvignon Blanc, ein trockener, knackiger Weißwein mit Aromen von frischen Kräutern, eignet sich ideal für einen sommerlichen Schluck. Er überwältigt das Picknick-Essen nicht.
Grauburgunder und Weißburgunder sind fruchtige, leichte Weißweine mit einem Bukett von Birne, Apfel und Mango. Leichte Weißweine wie diese erwecken die Speisen zum Leben und erfrischen gleichzeitig den Gaumen.
Probieren Sie einen trockenen Riesling, der eine knackige Säure und leichte mineralische Aromen aufweist, die sich gut mit würzigen Speisen kombinieren lassen.
Der Auxerrois, passt einzigartig gut mit seiner Grapefruitnote zu Obst und Salaten.
Schieben Sie vor dem Verpacken eine Gefrierhülse über die Weißweinflaschen, um sie auf die perfekte Temperatur zu kühlen.

Rosé als Picknick-Wein

Viele Menschen genießen im Sommer wegen ihres leichten, fast blumigen Geschmacks knackige Rosé– oder Rotweine. Sie sind so vielseitig, dass sie ein Muss für Ihr Picknick sind. Servieren Sie Roséweine gekühlt wie Weißweine. Diese leicht säuerlichen Weine bieten Fruchtaromen wie Melone/Erdbeere/rote Früchte, die gut zu Käse und Crackern, Meeresfrüchten, Salaten oder kaltem Hühnchen passen.

Picknick-Wein: Die Essentials:

Damit Sie nichts vergessen, um das Picknick in vollen Zügen zu genießen, sollten Sie an alles Notwendige denken, das Sie brauchen werden:

Ein Korkenzieher. Es klingt naheliegend, aber ohne einen Korkenzieher werden Sie auf das Youtube-Video zurückgreifen müssen, das Sie einmal über jemanden gesehen haben, der Wein mit einem Schuh öffnet. Oder nehmen Sie Weine mit Drehverschluss.
Eis oder Eisbeutel. Wenn Sie Weißwein, Rosé, Schaumwein oder sogar einen leichten Rotwein trinken möchten, dann brauchen Sie eine Möglichkeit, den Wein kühl zu halten. In Kühltaschen mit Akkus dazu, halten sich selbst Eiswürfel über einen längeren Zeitraum.
Gläser. Die Chancen stehen gut, dass Sie nicht gerade die besten Weingläser zur Hand haben. Stattdessen können auch umweltfreundliche Becher die Aufgabe erledigen – wenn sie nicht zu groß sind und der Wein kühl und frisch gehalten wird. Aber echtes Glas – selbst ein einfaches Becherglas – bietet ein besseres Erlebnis.
Ein zusätzliches Gimmick könnte auch ein Picknick-Weinglashalter sein: Denn das Leben ist zu kurz, um Zeit damit zu verbringen, ein Weinglas auf Grashalmen zu balancieren.
Wenn Sie es sich ganz leicht machen möchten, holen Sie sich doch einfach unsere kleinen Genussmomente in der 0,25l-Flasche.

Wenn Sie gern eine Picknick-Veranstaltung besuchen möchten, werden Sie hier fündig.