Entdecken Sie die Domstadt Naumburg

Entdecken Sie die Domstadt Naumburg

Wofür ist die Saale-Unstrut Region besonders bekannt? Na klar, für ihre Weine aus dem nördlichsten Weinanbaugebiet Europas! Der Landstrich hat aber noch viel mehr zu bieten. Egal ob Tourist oder Alteingessener, ob als Einzelner oder als Familie, für jeden lässt sich ein Highlight in der Region finden. So gibt es einige Orte, die man bei einem Besuch im Saale-Unstrut-Gebiet aufsuchen sollte. Wir erklären Ihnen heute, warum die Domstadt Naumburg an der Saale garantiert eine Reise wert ist.

 

Kleine Stadt mit historischem Ambiente

Naumburg hat etwa 30.000 Einwohner und kann damit zu den Kleinstädten gezählt werden. Trotzdem hat die Domstadt einiges zu bieten. Die sachsen-anhaltinische Stadt wurde 1012 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. So kann man in der Domstadt Gebäude aus verschiedenen Epochen entdecken. Besucher finden Zeugnisse aus der mittelalterlichen Romanik und Gotik sowie aus dem Barock und der Renaissance. Als ehemalige Handels- und Messestadt kann die Stadt stolz einige besondere Bauten präsentieren, wie zum Beispiel den Dom.

 

Der Naumburger Dom

Domstadt NaumburgEin ausgesprochen schöner Reisetipp in Naumburg ist ein Besuch des Naumburger Doms. Er ist das Wahrzeichen der Domstadt. Das Gebäude wurde in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts erbaut. Historische Persönlichkeiten, wie unter anderem Martin Luther im Jahr 1542, waren schon im Dom zugegen. Seit vorigem Jahr gehört er zum Unesco-Welterbe. Wie kaum ein anderes Bauwerk prägt es die Kulturlandschaft an Saale und Unstrut. Besonders sehenswert ist die Stifterfigur Uta des „Naumburger Meisters“, der Ost- und West-Lettner und das romanische Kreuz aus dem 12. Jahrhundert in der Krypta. Wussten Sie, dass die Stifterfigur Uta die Markgräfin Uta von Ballenstedt darstellt und als „schönste Frau des Mittelalters“ bezeichnet wird?

 

Heimatort von Friedrich Nietzsche

Wer sich für die nähere Vergangenheit interessiert, kann sich auf die Spuren Friedrich Nietzsches begeben. Der Philologieprofessor, der sich auch mit Philosophie, musikalischen Kompositionen und Dichtung beschäftigte, verbrachte seine Jugend in der Domstadt Naumburg. Er lebte dort von 1850 – 1856. Informationen rund um das Leben und das Schaffen Friedrich Nietzsches können Sie im Nietzsche Haus in Naumburg bei einer Besichtigungstour bekommen.

 

Domstadt Naumburg als neues Reiseziel?

Wenn Sie also demnächst auf einen Schluck Wein in der Saale-Unstrut-Region unterwegs sind, können Sie der Domstadt Naumburg gerne einen Besuch abstatten. Es lohnt sich!