Grillen: Welcher Wein passt am besten?

Grillen: Welcher Wein passt am besten?

Grillen ist bei diesem schönen Wetter endlich wieder möglich! Wer dazu statt Bier mal etwas anderes probieren möchte, der macht auch mit einem Glas Wein nichts falsch. Welcher am besten zu den unterschiedlichen Arten von Grillgut passt, verraten wir hier.

Welcher Wein passt am besten?

Ob fruchtig, spritzig oder aromatisch – auch beim Grillen ist prinzipiell alles erlaubt, was gefällt. Doch es gibt einige Kombinationen, die unschlagbar sind und perfekt zum jeweiligen Gericht passen, dass Sie für den Grillabend ausgesucht haben.

Wer sich kulinarisch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen möchte und beim Klassiker, der Bratwurst bleibt, greift am besten zu einem kräftigen Wein. Besonders eignen sich hier Spätlesen oder auch ein trockener Rotwein.

Kräftiges Fleisch – Kräftiger Wein

Grillen Steak FleischTypisch für deutsche Grills sind auch saftige Steaks vom Schwein oder Rind – meist vorgewürzt und eingelegt in leckeren mediterranen oder scharfen Marinaden. Der dazu passende Wein muss in seinem Geschmack mit den Gewürzen mithalten können. Besonders gut zu kräftigem Fleisch passt ein Spätburgunder oder auch ein Dornfelder. Wer eher einen Weißwein bevorzugt, kann den Gästen eine Grauburgunder Spätlese oder Kerner Spätlese zum Steak reichen.

Welcher Wein gut passt richtet sich nicht nur nach dem Fleisch selbst, auch die Soßen oder Dips sind entscheidend. Sind sie eher würzig, braucht es einen körperreichen Wein mit eigenem Charakter. Werden zum grillen eher milde, ruchtige Saucen mit einer süßen Note gereicht, sollte auch der Wein nicht zu kräftig sein. Apropos Soßen: Wie wäre es mal mit selbstgemachten Dips? Einige Beispiele gibt es im Video:
 

 

Nicht nur Rind- oder Schweinefleisch schmeckt frisch gegrillt besonders lecker, auch Geflügel eignet sich hervorragend zum grillen. Wenn es ebenso mariniert ist wie Steaks, passen dazu auch die empfohlenen kräftigeren Weine. Dezent gewürztes Fleisch verträgt eher leichtere Weine: Hier eignen sich ein dezenter Riesling, ein Portugieser Weißherbst oder auch ein Weißburgunder. Sie unterstützen den zarten Geschmack von Hähnchen, Pute und Co., ohne ihn zu überdecken.

Vegetarisch grillen

Grillen Lachs FischEs muss nicht immer Fleisch sein zum grillen: Für Vegetarier oder all jene, die ihren „Grill-Horizont“ erweitern möchten, empfiehlt sich Fisch, gegrilltes Gemüse oder auch spezieller Grillkäse. Aus der Weinliste empfehlen sich dafür besonders die Sorten Riesling, Müller-Thurgau oder ein Weißburgunder. Der Tipp: Brechen Sie doch mal mit dem ungeschriebenen Gesetz „Zu Fisch nur Weißwein“. Zu einem Fischfilet, dass nicht in Alufolie gegart sondern direkt auf dem Rost gebraten wird, passt ein fruchtiger Spätburgunder hervorragend!
 
 

Ein gelungener Grillabend…

…wird es, wenn Sie neben den Weinempfehlungen zu Fleisch, Fisch oder Gemüse auch die folgenden kleinen Hinweise beachten:

  • Reichen Sie zum Wein ausreichend Wasser – Schließlich soll niemand mit Kopfschmerzen nach Hause gehen, sondern den Abend in einer guten Erinnerung behalten.
  • Bitte verzichten Sie auf das Ablöschen des Grillguts mit Bier: Dabei wird nur unnötig Asche aufgewirbelt und es entstehen krebserregende Kohlenwasserstoffe. Einen geschmacklichen Mehrwert für das Fleisch hat Bier ebenfalls nicht.
  • Gerade im Sommer, wenn auch abends die Temperaturen noch recht hoch sind, können Sie den Wein zum Essen etwas stärker kühlen als sonst. Beim Einschenken erwärmt er sich um 1-2 Grad und hat dann genau die richtige Trinktemperatur.