Ofenkartoffeln – Heiße Knollen für den Herbst

Ofenkartoffeln – Heiße Knollen für den Herbst

Wenn die Tage wieder kühler werden, kommt auch der Appetit auf eine deftige, warme Mahlzeit zurück. Ein abwechslungsreiches und gleichzeitig sehr einfaches Gericht sind Ofenkartoffeln in den verschiedensten Varianten. Wir haben einige leckere Tipps rund um die heißen Knollen gesammelt und empfehlen die passenden Weine.

Ofenkartoffeln – klassisch aus der Backröhre

Ofenkartoffeln reicht man als klassische Beilage zum Beispiel zu Steak. Mit den passenden Dips, Beilagen oder Füllungen werden die heißen Knollen aus dem Ofen schnell zum leckeren und sättigenden Hauptgericht. Für die einfachste Version der Ofenkartoffel, das heißt, wenn die Kartoffel erst nach dem Backen geöffnet und befüllt wird, nutzt man am besten größere Exemplare. Das Wichtigste: die Kartoffeln nicht schälen, sondern nur gut putzen. Wichtig zu wissen ist außerdem, dass Ofenkartoffeln, die jeweils etwa 200g Gewicht haben, rund eine Stunde im Backofen brauchen, eh sie gar sind. Vorgekocht geht es natürlich schneller.

So geht’s:
Die Kartoffeln gut abspülen und putzen, auf ein Backblech oder in eine Auflaufform legen und bei 200°C garen. Wer möchte, kann die Ofenkartoffeln schon davor mit Öl beträufeln sowie mit Salz und Pfeffer vorwürzen. Wenn die Kartoffeln gar sind, aus dem Ofen nehmen und heiß servieren – so schmecken sie am besten! Einfach einen Dip dazu, zum Beispiel selbstgemachten Kräuterquark, Sour Cream oder Aiolicreme. Richtig lecker wird’s mit Putengeschnetzeltem oder Lachs – gebraten oder geräuchert. Passend dazu ist ein frischer, leicht säuerlicher Weißwein oder ein fruchtiger Rosé genau die richtige Wahl!

Mal was anderes: besondere Ofenkartoffeln

Klar sind die Klassiker super lecker, aber wie wäre es mal mit etwas anderem? Zum Beispiel das Käsefondue aus der Ofenkartoffel:
Dafür die Kartoffeln eine bis anderthalb Stunden im Ofen backen. Ofenkäse vorbereiten, das heißt, die Rinde abschneiden und den Käse in kleinere Stücke schneiden. Die heißen Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und oben eine Art „Deckel“ anschneiden. Das Innere der Kartoffel aushöhlen und mit den Käsestücken füllen. Die Kartoffeln so etwa 25 Minuten weiterbacken, bis der Käse geschmolzen und an den Rändern goldbraun ist. Zum Dippen in den Käse eignen sich Brotstückchen aber auch Gemüsesticks, zum Beispiel Zucchini oder kleine Tomaten.

Feurig spanisch: gefüllte Ofenkartoffeln mit rotem Mojo
Ofenkartoffeln backkartoffeln mojo knoblauch schinken salbeiFür diese Varianten benötigen Sie milde Sardellenfilets aus dem Glas, würzigen Landschinken, zum Beispiel Serranoschinken, Salbei und eher mittelgroße Kartoffeln. Diese gründlich waschen und mit einem Apfelausstecher längs ein Loch durch die Kartoffeln stecken. Für jede Kartoffel eine Sardelle und ein bis zwei Salbeiblätter in etwas Schinken einwickeln und damit die Kartoffeln füllen. Die Ofenkartoffeln auf ein Blech legen, mit Meersalz würzen und mit einigen Tropfen Öl beträufeln. Übrige Salbeiblätter nach Geschmack ebenfalls darüber verteilen. Die Kartoffeln dann etwa 50 Minuten lang backen. In der Zwischenzeit zwei rote Chilischoten waschen, aufschneiden, entkernen und fein hacken. Mit drei geschälten, fein gehackten Knoblauchzehen sowie zwei TL Kreuzkümmel, 1 TL Paprika, 1⁄2–1 TL Salz und 100 ml Öl fein pürieren. Das Mojo zu den fertigen, gefüllten Ofenkartoffeln reichen. Passend zum feurig intensiven Geschmack darf es auch ein körperreicher, geschmacklich intensiver Rotwein sein. Wir empfehlen zum Beispiel einen Portugieser mit seinem Bukett nach Erdbeeren und einer feinen Pfeffernote.

Gebackene Süßkartoffeln

Ebenso wie ihre „normalen“ Verwandten eignet sich auch die Süßkartoffel hervorragend für das Backen im Ofen. Auch hier haben wir ein Rezept gefunden, das mal etwas anders ist: Gefüllte Schweden-Süßkartoffeln (4 Portionen)
Ofenkartoffeln süßkartoffel zwiebel butter backkartoffel

    2 rote Zwiebeln
    8 größere Süßkartoffeln (à ca. 150 g)
    75g Butter
    Salz
    75g Käse (z.B. Gouda)

Die geschälte Zwiebel in feine Ringe schneiden. Die Kartoffeln waschen und mehrmals quer dünn einschneiden, aber nicht durchschneiden! Einige Einschnitte mit den Zwiebelringen füllen. Die Butter mit etwa ½ TL Salz verkneten und Butterflöckchen über die Ofenkartoffeln geben. In einer Fettpfanne etwa 50 Minuten bei 175°C backen. Den Käse reiben, die Kartoffeln damit bestreuen und nochmals rund 10 Minuten backen, bis die Kartoffeln weich sind und der Käse geschmolzen ist. Dazu passt ein frischer Salat sowie ein geschmacklich etwas intensiverer Weißwein, zum Beispiel eine Riesling Spätlese.
 
 
Bildquellen:
Titel: mrhandley via VisualHunt / CC BY
Gefüllte Ofenkartoffel: Lecker.de
Gebackene Süßkartoffel: Lecker.de