Orange Wine: Neuer Trend für Genießer

Orange Wine: Neuer Trend für Genießer

Seit einiger Zeit ergänzt eine neue Farbe die bunte Weinwelt. Orange Wine (auch: oranger Wein) gilt als neuer Trend. Das Besondere: Orange Wine ist ein Weißwein, der wie ein Roter erzeugt wird. Dadurch entwickelt er einen ganz besonderen Geschmack.

Maischevergorener Weißwein

Maischevergorener Weißwein nimmt eine orangene Farbe an

Maischevergorener Weißwein nimmt eine orangene Farbe an und entwickelt einen komplexen Geschmack, der eher an einen Rotwein erinnert.

Bei der Herstellung von Orange Wein wird der Weißwein auf der Maische vergoren. Das heißt, die weißen Trauben haben bei der Gärung länger Kontakt zur Maische. Dadurch erhalten sie ihre dunklere – orangene – Farbe.

Außerdem ändert sich durch den Prozess die Struktur des Weines, die eher an die eines Rotweines erinnert. Hierfür sind sogenannte Tannine, also Gerbstoffe, verantwortlich, die sich in der Schale der Beeren befinden. Durch den längeren Kontakt zur Maische werden mehr Gerbstoffe an die Trauben abgegeben, der Wein wird dunkler und erhält eine geschmackliche Komplexität, die „normale“ Weißweine nicht aufweisen.

Abhängig von der Rebsorte, vom Ausbau und der Machart können orangene Weine ungewohnte und komplexe Aromen entwickeln, die nicht nur für den Gaumen, sondern auch für die Nase interessant sind. Typische Aromen für Orange Wine sind kandierte Früchte, Nüsse, Karamell, Honig und getrocknete Früchte.

Orange Wine: Jahrtausendealte Tradition

Obwohl orangene Weine ein Trend sind, ist diese Art der Weinherstellung gar nicht so neu. Bereits seit etwa 7.000 Jahren produzieren Winzer in Georgien Weine auf natürliche Art und Weise in Amphoren, Kvevris genannt. Die Georgier machten bei der Produktion keinen Unterschied zwischen rotem und weißem Wein. Alle Beeren wurden in denselben Amphoren vergoren. Aus Weißweinbeeren entstanden so Weine mit orangener bis bernsteinfarbener Tönung. Diese Tradition, Weißweinbeeren auf der Maische zu vergären, wird nun genutzt, um die neue Art Wein herzustellen.

Verwechselt werden dürfen Orange Wine jedoch nicht mit sogenannten Natur- oder schwefelfreien Weinen, bei denen weitestgehend auf Schwefel verzichtet wird. Auch beim orangen Wein wird Schwefel eingesetzt, um die mikrobiologische Stabilität im Wein und somit die Genießbarkeit zu sichern.