Querfurter Weihnachtszauber am 4. Advent

Querfurter Weihnachtszauber am 4. Advent

Ein ganz besonderer Weihnachtsmarkt, der sich in die Reihe der vorweihnachtlichen Genussmärkte einreiht, ist der Querfurter Weihnachtszauber. Eingebettet im historischen Stadtkern, bewacht von der FilmBurg Querfurt, tauchen Sie in ein mittelalterliches Ambiente voller Köstlichkeiten ein. Der Querfurter Weihnachtszauber findet jedes Jahr nur am 4. Adventswochenende statt.

Programm zum Querfurter Weihnachtszauber

Für drei Tage – von Freitag bis einschließlich Sonntag – verwandelt sich die historische Altstadt von Querfurt in einen wunderbar-weihnachtlichen Markt, auf dem es Allerlei für Besucher zu entdecken gilt. Mehr als 80 Händler werden vor Ort sein und sowohl Handwerkliches als auch Kulinarisches bieten. Der Querfurter Weihnachtszauber ist vor allem Fans des mittelalterlichen Ambientes zu empfehlen, da Buden und historische Kostüme die Besucher in eine andere Zeit zurückversetzen. Die Trutzburg Querfurt, die über allem thront, passt perfekt zu dieser Aufmachung.
Alle Programmpunkte finden Sie hier: Programmflyer

Öffnungszeiten des Marktes:
Freitag, 20. Dezember, 16 – 22 Uhr
Samstag 21. Dezember, 11 – 22 Uhr
Sonntag 22. Dezember, 11 – 18 Uhr

Besonderes rund um den Markt

Der Querfurter Weihnachtszauber ist an sich schon einen Besuch wert. Doch auch abseits der Marktbuden finden Besucher Angebote, vor allem auch für die kleinen Gäste, um einen tollen Tag in Querfurt zu verbringen.

So findet am Samstag, dem 21. Dezember, der Kurzfilmtag auf der FilmBurg statt. Dabei wird in den historischen Gemäuern der Nordostbastion ein buntes Filmprogramm rund um den kürzesten Tag des Jahres für Kinder gezeigt. Jederzeit sehenswert ist außerdem das Museum auf der FilmBurg mit der derzeitigen Sonderausstellung „Ganz großer Trick!“. Geöffnet immer Dienstag bis Sonntag, 10 – 16 Uhr (Eintritt 5,- Euro; ermäßigt 3,- Euro).

Kontakt und Anfahrt

Bitte nutzen Sie für Ihren Besuch des Querfurter Weihnachtszaubers die ausgewiesenen Parkplätze. Zu den Öffnungszeiten des Marktes verkehren regelmäßig Shuttlebusse, die Besucher in die Innenstadt bringen.
Wer den öffentlichen Nahverkehr nutzt, kann Regionalbahn und Busse stündlich nutzen – das Land Sachsen-Anhalt hat zusätzliche Fahrten zum regulären Betrieb eingerichtet.