Herbst-Rezept: Rotwein-Risotto mit Radicchio und Speck

Herbst-Rezept: Rotwein-Risotto mit Radicchio und Speck

Ein Rotwein-Risotto ist ein perfekter Einstieg in den Herbst und seine würzig-kräftige Küche! Ein Rezept, das Ihnen garantiert eine wohlige Wärme in den Bauch zaubert und Sie so richtig in Herbststimmung versetzt. Nutzen Sie einen vollmundigen Rotwein für dieses Gericht – am besten einen Spätburgunder oder einen trockenen Dornfelder. Beide Weine aus unserem Sortiment sind fruchtig und körperreich, ohne zu schwer zu sein.

Rotwein-Risotto: Rezept

Zutaten
Für vier Personen benötigen Sie die folgenden Zutaten für das Rotwein-Risotto mit Radicchio und Speck:

  • 1 Liter heiße Gemüsebrühe
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Olivenöl
  • 320 g Risottoreis
  • 1 Kopf Radicchio Trevisano
  • 250 ml gehaltvoller Rotwein, z. B. Spätburgunder oder Dornfelder trocken
  • 50 g Butter
  • 100 g geriebener Parmesan
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 100 g kräftig-würzigen Speck, z.B. aus Südtirol

 
Zubereitung des Rotwein-Risottos
Bereiten Sie zuerst die Gemüsebrühe zu, sodass sie heiß ist und zum Angießen verwendet werden kann. Für das Risotto zunächst die Schalotten schälen, fein hacken und in Olivenöl anschwitzen. Den Risottoreis dazugeben und so lang mit anbraten, bis die Reiskörner glasig sind. In der Zwischenzeit den Raddichio in feine Streifen schneiden, zum Reis in die Pfanne geben und zusammenfallen lassen. Anschließend alles mit dem Rotwein ablöschen und so lange köcheln lassen, bis der Reis den Wein komplett aufgenommen hat.

Danach immer wieder Gemüsebrühe zugeben und die Flüssigkeit verkochen lassen. Wenn der Reis die gewünschte Bissfestigkeit erreicht hat, vom Herd nehmen. Nun geben Sie die Butter sowie den Großteil des Parmesans hinzu und würzen das Ganze mit Salz und Pfeffer. Den Speck würfeln und in einer separaten Pfanne anbraten. Das Risotto auf die Teller verteilen, mit dem gebratenen Speck und dem restlichen Parmesan garnieren und heiß servieren.

Passende Weinbegleitung

Verwenden Sie zum Kochen den Rotwein, den Sie später auch zum Rotwein-Risotto dazu trinken möchten. So ergibt sich ein geschmacklich harmonisches Gesamtpaket.

Wir wünschen guten Appetit!