Weingläser reinigen – so geht’s

Weingläser reinigen – so geht’s

Zugegeben, Weingläser reinigen will niemand gerne freiwillig, aber: Für den Genuss eines guten Weins sind hochwertige Gläser ein Muss. Dabei sind die kristallklaren Weingläser ein Traum und machen den Genuss umso schöner. Wir verraten Ihnen einige Tipps, wie Sie Weingläser am besten reinigen und pflegen.

Erster Schritt: Die Weingläser reinigen

Der schnelle Weg zum sauberen Weinglas geht über die Spülmaschine. Aber Vorsicht! Achten Sie darauf, ob die Weingläser für den Spüler geeignet sind. Jedoch empfehlen wir, für die besten Spülergebnisse, die Weingläser von Hand zu reinigen. Für die Handreinigung verwenden Sie lauwarmes Wasser und ein paar Tropfen Spülmittel. Die Glasoberfläche besitzt mikroskopisch kleine Poren. Darin lagern sich Geruchs- und Geschmacksstoffe ab. Damit die starken Spülmittel den nächsten Weingenuss nicht ruinieren, nutzen Sie am besten mit Wasser verdünnten, weißen Essig. Zitronensaft oder Spiritus sind übrigens zum Weingläser reinigen nicht geeignet!

Die Gläser sind sehr anfällig für Brüche. Aus diesem Grund sollten Sie nicht alle Gläser gleichzeitig abspülen, sondern eines nach dem anderen. Damit Sie die Glasoberfläche nicht beschädigen, sollten Sie auch starkes Reiben vermeiden. Halten Sie die Gläser am Stiel fest, dort sind sie am besten greifbar.

Eine fehlerhafte Reinigung kann den Weingeschmack ruinieren. Deswegen ist es empfehlenswert, Weingläser nach dem Reinigen unter lauwarmem Wasser abzuspülen. So verbleiben keine Spülmittelreste im Glas. Beim Klarspülen sollten Sie die gleiche Wassertemperatur wie bei der Reinigung verwenden.

Polieren/Pflegen: Weiche Mikrofasertücher

Ohne richtiges Trocknen, auch bei grundsätzlich gereinigten Gläsern, bilden sich auf der Oberfläche Wasserflecken. Deswegen endet die Weinglasreinigung nicht mit dem Klarspülen. Kristallklare Gläser erhalten Sie durch richtiges Abtrocknen. Dafür sind Spültücher aus Baumwolle oder Mikrofasertücher geeignet. Achten Sie darauf, dass die Tücher sauber und fusselfrei sind. Beim Polieren sollten Sie die Gläser nicht mehr am Stiel festhalten, so können sie leicht zu Bruch gehen. Besser ist es, wenn Sie sie vorsichtig am Kelch anfassen.
 
Weingläser reinigen ist also gar nicht so schwer und umso mehr lässt sich beim nächsten mal der edle Tropfen genießen!