Weinsorbet mit Himbeerspiegel

Weinsorbet mit Himbeerspiegel

Ein Weinsorbet ist das perfekte Dessert zur Sommerzeit. Denn es ist leicht, erfrischend und dank seiner kühlen Konsistenz genau das richtige bei heißen Temperaturen. Gepaart mit einem Himbeerspiegel kreieren Sie so eine süße Nachspeise, die auch bei Gästen Begeisterung hervorruft. Das Beste dabei: Die Zubereitung ist unkompliziert. Lediglich die Gefrierzeit von vier Stunden müssen Sie bei der Zubereitung des Weinsorbets einplanen.

Weinsorbet mit Himbeeren – leckere Erfrischung bei großer Hitze

Zutaten:

  • 1 Packung (250 g) tiefgefrorene Himbeeren
  • 1 Eiweiß
  • 6 EL Zucker
  • 300 ml heller Traubensaft
  • 300 ml halbtrockener Weißwein z.B. Bacchus halbtrocken
  • 1 EL Öl
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 150 g Weintrauben
  • 2 EL Crème fraîche
  • Zitronenmelisse zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Geben Sie das Eiweiß und drei Esslöffel Zucker in eine Rührschüssel und schlagen Sie die Zutaten leicht auf. Geben Sie danach den Traubensaft und den Weißwein nach und nach hinzu und rühren Sie die Flüssigkeit vorsichtig unter. In der Zwischenzeit tauen Sie die Himbeeren auf. Jetzt formen Sie mit Hilfe von zwei Esslöffeln 8 Nocken aus der Weißweinsorbetmasse und geben diese auf eine geölte Platte. Diese lassen Sie noch einmal im Gefrierfach durchfrieren.
  2. Die Sorbetmasse mit dem Weißwein stellen Sie für ungefähr vier Stunden ins Gefrierfach. Während dieser Zeit rühren Sie diese Masse mehrmals mit einem Schneebesen durch.
  3. Die aufgetauten Himbeeren werden mit einem Pürierstab zerkleinert. Zur Entfernung der kleinen Kerne streichen Sie das Himbeermark durch ein Sieb und schmecken die Himbeersauce mit Vanillin-Zucker ab. Für die Dekoration werden die Trauben gewaschen und leicht trocken getupft und im restlichen Zucker gewälzt. Die Crème fraîche wird glatt gerührt und in einen Spritzbeutel (wahlweise auch ein Plastikbeutel, von dem die Ecke abgeschnitten wird) gefüllt.
  4. Verteilen Sie auf vier Dessertellern den Himbeerspiegel und geben Sie mehrere Crème fraîche-Punkte mit Hilfe des Spritzbeutels darauf. Mit Hilfe eines Stäbchens werden diese Punkte verbunden, so dass ein rot-weißes dekoratives Muster entsteht.
  5. Die gefrorenen Weißweinsorbet-Nocken werden gleichmäßig auf den Tellern verteilt und alles mit den “Reiftrauben” und Melisseblättchen verziert.

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!